Der Buchtipp für das neue Jahr 2024

Mit zwei Buchvorstellungen starten wir in das Jahr 2024. Es ist eine unterhaltsame Geschichte von Elke Heidenreich und ein nachdenkliches Buch über das Sterben von Bernhard Schlink. Beginnen wollen wir mit der Unterhaltung:

Elke Heidenreich, Frau Dr. Moormann und ich:   Frau Dr. Moormann, die kleinliche Nachbarin der Autorin, beschwert sich gerne über alles und jeden. Es liegt zu viel Laub auf dem Gartenweg, das Klavierspiel ist zu laut, das Lachen der Freundinnen von Elke Heidenreich ist zu schrill und die Bepflanzung des Gartens ist botanisch nicht immer korrekt. Dazu kommt noch das Gebell des liebenswerten Mops Gustav. Doch eines Tages ändert sich Frau Dr. Moormanns Verhalten, denn Gustav, den sie nur mit seinem slawischen Namen Gostislav ruft, darf an ihrem Krankenbett Wache halten. Und danach wird aus einem schwierigen Nachbarschaftsverhältnis doch noch ein freundschaftliches Nebeneinander. 

Elke Heidenreich       Frau Dr. Moormann und ich            Hanser    € 20,00

 

Bernhard Schlink, Das späte Leben:  Martin Brehm ist 76, hat eine junge Frau und einen kleinen, sechsjährigen Sohn. Nach einem Arztbesuch erfährt er, dass er an Bauchspeicheldrüsenkrebs leidet und nur noch kurze Zeit zum Leben hat. Was kann er David, für eine Zukunft ohne Vater, mit auf den Weg geben? Noch kann er sich um den Kleinen kümmern, doch wie schaut es in 2 Monaten aus? Martin beschließt Briefe an David zu schreiben, mit ihm einen Komposthaufen anzulegen, mit ihm Lego zu bauen und Wandern zu gehen. Aber die Liebe zu seiner jungen Frau Ulla, stellt Martin noch vor Überraschungen und große Herausforderungen.

 Bernhard Schlink     Das späte Leben                                        Diogenes  € 26,00


Der Buchtipp für den Dezember 2023

Florian Illies, Zeit der Stille, C.D. Friedrichs Reise durch die Zeiten:    2024 jährt sich der Geburtstag von Caspar David Friedrich zum 250ten Mal. Dazu ist ein wunderbares, lesenswertes Buch über das Leben des Malers erschienen. In 4 großen Kapiteln – Feuer-Wasser-Luft-Erde – beschreibt Florian Illies das Entstehen der Bilder, den Werdegang des Malers und das Schicksal seiner Werke. Romantisch verklärt wirken seine Bilder von Bäumen, Bergen, dem Himmel und den Schiffen. Sie alle entstanden in der Düsternis seines abgedunkelten Ateliers, den C.D. Friedrich war ein Nachtmensch. Er liebte den Mond, die Dämmerung und den Winter. Aber Friedrich ist auch Vogelzüchter, seine ganze Leidenschaft gehört den Kanarienvögeln. Nach seinem Tod 1840, gerät der Maler in Vergessenheit und erst zu Beginn des 20. Jhdt. erinnerte man sich wieder an den Schöpfer der romantischen Bilder. In Hamburg, Dresden und Berlin werden große Ausstellungen zu seinen Ehren stattfinden.

Florian Illies   Zauber der Stille                                S. Fischer Verlag             25,00 €

 

Zwei besonders eindrucksvolle Bildbände kann man dazu erwähnen: Kilian Schönberger macht sich in seinem Buch „Lockruf der Einsamkeit“ auf eine fotografische Sehnsuchtsreise zu den Orten, die C.D. Friedrich gemalt hat. 190 Seiten, voller Magie und Mystik, zeigen die eindrücklichen Fotos des Landschaftsfotografen Schönberger.

Kilian Schönberger    Lockruf der Einsamkeit                   Merian/Gräfe und Unzer   45,00 €

 

Das zweite Buch ist der, 2022 in Neuauflage erschienene, opulente Bildband von Johannes Grave, mit dem Titel „Caspar David Friedrich“. Er enthält viele Details der bekanntesten Bilder, viele Zeichnungen, Briefe und Bemerkungen der Zeitgenossen des Malers. Für jeden Caspar David Friedrich Fan ist dieses Buch ein absolutes Muss.

Johannes Grave     Caspar David Friedrich                       Prestel Verlag               32,00 €

Der Buchtipp für den November 2023

Das Große Landlust Weihnachtsbuch: Wie in jedem Jahr, kommt Weihnachten so plötzlich!!! Damit man in der Advents- und Vorweihnachtszeit 2023 nicht allzu sehr überrascht wird, kann man ein bisschen vorplanen. Das Landlust Weihnachtsbuch hat die schönsten Bastelideen für Kinder und Erwachsene, viele Koch- und Backrezepte, Dekorationshilfen, Lieder, Erzählungen und Gedichte, dazu eindrucksvolle, farbige Bilder auf fast 300 Seiten. Ein Buch für alle, die nicht erst am 23. Dezember an Weihnachten denken. Aber vielleicht auch das ideale Geschenkbuch, um sich im nächsten Jahr frühzeitig auf das Fest vorzubereiten.

Das Große Landlust Weihnachtsbuch     Dt. Medien Manufaktur       € 32,00

Der Buchtipp für den Oktober 2023

Elena Fischer, Paradise Garden:  Billie ist 14 und hat gerade ihre Mutter verloren – Marika, eine junge, fantasievolle Frau, die immer für ihre Tochter da war. Beide leben in einer Hochhaussiedlung und das Geld ist knapp. Gemeinsam versuchen sie, ihr Leben schön und abwechslungsreich zu gestalten. Billies große Leidenschaft ist das Schreiben und ihr größter Wunsch ist es, einmal das Meer zu sehen. Als sich die Oma aus Ungarn zu einem Besuch ankündigt, muss die Reise abgesagt werden. Bei einem Streit zwischen der Oma und ihrer Tochter Marika, verunglückt diese tödlich. Für Billie fällt alles in Scherben. Doch sie gibt nicht auf. Im alten Nissan der Mutter – diese hatte ihr heimlich das Fahren beigebracht – fährt Billie nach Norden, zu einem Ort am Meer. Dort versucht sie, mehr über ihren unbekannten Vater herauszufinden. Diesen kennt sie nur von einer alten Fotografie ihrer verstorbenen Mutter. Ein Buch voller Hoffnung, mit einer großartigen Heldin, Billie. Elena Fischer gelingt es, dem Leser die Lebendigkeit und Lebensfreude, den Mut, aber auch die Armut in dieser besonderen Mutter-Tochter-Beziehung zu zeigen.

Elena Fischer   Paradiese Garden                     Diogenes       € 23,00