Herzlich willkommen auf unserer Homepage...

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hoffen, dass Sie viele Informationen über uns, unsere Angebote und Aktivitäten finden. Schauen Sie doch einfach bei unseren Veranstaltungen vorbei, Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen wir uns.

Aktuelles...

Gudrun's Buchtipp für Januar 2021

Eine schwäbische Kindheit in den 60er-Jahren. Lebendige Erinnerungen an das Aufwachsen in einer schwäbischen Kleinstadt.

Wir Gassenkinder  In seiner detaillierten, autobiografischen Erzählung entführt uns der Autor in das Murrhardt der 60er Jahre. Er beschreibt die schwierige Situation im Haus der Großeltern, erzählt von seiner Ichbezogenen, kantigen, lieblosen Mutter, dem zurückgesetzten, schwachen, aber doch kümmernden Vater und vom Miteinander von Menschen aus verschiedenen Schichten. Flüchtlinge und Alt-Nazis, engstirnige Verwandte,  erfolglose und erfolgreiche Geschäftsleute prägten seine Kindheit und Jugend. Man darf auf der Straße spielen, durch Gärten und Hinterhöfe „ wetzen“, Handwerkern in der Werkstatt zur Hand gehen …man isch oifach uff dr’ Gass.  Viele heutige 60 bis 75Jährige können sich an  ähnliche Situationen in dieser Zeit erinnern. Einer Zeit, die für viele schwäbische Kleinstädte typisch war.

Titus Simon          Wir Gassenkinder          Silberburg  Verlag                        € 14,99

Weihnachtsgrußworte 2021...

... der Präsidentin des LandFrauenverbandes Württemberg-Baden e.V. Marie-Luise Linckh

Liebe LandFrauen,
welche Freude! In 2022 feiern wir den 75. Geburtstag unseres LandFauenverbandes Württemberg-Baden. Die Jubiläumsausstellung „LandFrauen – 75 Jahre – gemeinsam Zukunft gestalten“ wird in jedem Kreisverband gezeigt – besuchen auch Sie diese Ausstellung mit Freundinnen, Bekannten, Arbeitskolleginnen, Töchtern und Schwiegertöchtern und geben Sie Ihre LandFrauen-Begeisterung weiter! Im Jubiläumsjahr 2022 finden ganzjährig Veranstaltungen statt, die Sie auf der Homepage des Landesverbandes einsehen können. www.landfrauen-bw.de. Nehmen Sie teil und feiern sie mit! Seit 75 Jahren gilt: Unsere Ortsvereine sind stärkende Gemeinschaften mit einem umfangreichen Bildungsangebot für alle Frauen im ländlichen Raum. LandFrauen setzen sich ein und sorgen sich um das Gemeinwohl.Ich bitte Sie als Mitglied: informieren Sie über und motivieren Sie für die LandFrauenarbeit, denn begeisterte Mitgliedsfrauen sind die besten Werbeträgerinnen.
Ich wünsche Ihnen gesegnete Advents- und Weihnachtstage und ein gutes Neues Jahr 2022!

Marie-Luise Linckh, Präsidentin

Getränkter Apfelsinenkuchen

Saftiger Apfelsinenkuchen

Zubereitung:

  • 350 g Butter geschmeidig rühren, nach und nach
  • 300 g Zucker
  • 1 Päckchen
  • Vanille-Zucker
  • 6 Eier
  • abgeriebene Schale von 1 Apfelsine (unbehandelt)
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone (unbehandelt) hinzugeben
  • 350 g Weizenmehl mit
  • 50 g Speisestärke
  • 6 g (2gestrichene Teel.) Backpulver mischen, sieben,esslöffelweise unterrühren, den Teig in die gefettete Backform (Gugelhupf-Form) füllen

Backen:

Strom 175 - 200 °C / Gas 3 - 4 / Backzeit Etwa 60 Minuten

den Kuchen stürzen, in die gesäuberte Form zurückgeben, mehrmals mit einem Holzstäbchen einstechen

  • 250 ml(1/4 l) Apfelsinensaft mit dem
  • Saft von 1 Zitrone (ca. 3Esslöffel.)
  • abgeriebene Schale von 1 Apfelsine (unbehandelt)
  • 100 g Zucker verrühren, die Hälfte des Saftes über den Kuchen gießen, den Kuchen stürzen, die Oberfläche des Kuchens mehrmals mit inemHolzstäbchen einstechen, den restlichen Saft darüber gießen.

Rezept: Waldtraut Bergmann,Neustadt

Bratapfel - Tiramisu

Dessert im Glas – „Bratapfel-Tiramisu“

Zutaten für 4 Gläser:

für die Creme:

  • 100 ml Sahne
  • 40 g Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • 2 cl Eierlikör
  • 1 Teel. Abrieb einer kleinen Bio-Zitrone

für die Bratapfelschicht:

  • 4 säuerliche Äpfel
  • 3 Eßl. Zucker
  • 250 ml. Weißwein oder Apfelsaft
  • 2 Prisen Lebkuchengewürz
  • 20 g gestiftelte Mandeln
  • 20 g Rosinen

Weiteres:

  • 100 g Löffelbiskuits oder Spekulatiusgebäck
  • 1 kleine Tasse Espresso oder Kaffeelikör
  • Kakaopulver zum Bestäuben
  • evtl. Minzblätter zum Verzieren

Zubereitung:

Äpfel schälen, entkernen und grob würfeln. Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, mit dem Wein ablöschen,  Äpfel zufügen, mit dem Lebkuchengewürz, den Rosinen und Mandeln weich köcheln – kalt stellen.

Sahne mit dem Zucker steif schlagen. Mit Mascarpone, Eierlikör und Zitronenschale vorsichtig untermengen.

Biskuits grob klein schneiden und die Hälfte davon auf die Gläser verteilen, mit dem Espresso oder Kaffeelikör tränken. Die Hälfte vom Bratapfelkompott darauf verteilen und mit der Hälfte der Creme auffüllen. Vorgang wiederholen und zum Abschluss mit dem Kakaopulver bestäuben. Gläser für 1-2 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Gutes Gelingen E.Rt.

Gudrun's Buchtipp für Dezember 2021

Weihnachten...... 2 Bücher für Erwachsene und Kinder...

Wir warten auf Weihnachten: 18 märchenhafte Geschichten, unter anderem aus Deutschland, Polen, Japan, Norwegen, Mexiko usw., hat Zanna Goldhawk farbenfroh illustriert. Das Buch erzählt von den Wundern des Winters und verkürzt uns damit auch die Zeit bis Weihnachten. Eine Kuscheldecke, eine Tasse heiße Schokolade und ein paar Lebkuchen sind die Begleiter für dieses wunderbare Sagen- und Märchenbuch.

Dawn Casey        Wir warten auf Weihnachten   Knesebeck    € 18,00

Wie wir in Smaland Weihnachten feierten:   Heiligabend 1913 – die kleine Astrid ist 6 Jahre alt und freut sich auf Weihnachten. Gemeinsam mit ihrem Vater und dem Bruder Gunnar holt sie im Wald einen Weihnachtsbaum. Zuhause schmücken sie die Tanne, gehen am Weihnachtsmorgen in die Kirche und besuchen schließlich zum Festessen die Großmutter. Cecilia Heikkild zeigt mit ihren Zeichnungen ein poetisches und nostalgisches Bild einer vergangenen Zeit.

Astrid Lindgren  Wie wir in Smaland Weihnachten feierten              Oetinger   € 15,00

Bratapfel-Kuchen

Ein Kuchen nicht nur für die Vorweihnachtszeit...

Bratapfel-Kuchen

Zutaten  für den Mürbteig:

  • 250 g Mehl
  • 100 g  Zucker
  • ½ Päckch. Backpulver
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 1 Ei

Zutaten für Füllung:

  • 750 ml Sahne, saure Sahne oder Schmand
  • 1 Päckch. Vanillinzucker
  • 100 - 120 g Zucker
  •  1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  •  6 Äpfel (vorzugsweise Boskop)
  • 2 Eßl. Rosinen (evtl. auch Rumrosinen)
  • Mandelblättchen zum bestreuen

Zubereitung:

  • Mürbteig kneten, Springform 26-28 cm Ø  damit auslegen, den Rand ganz hoch machen.
  • Aus Sahne, Vanillezucker, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen
  • Äpfel schälen und in gleichmäßige Stücke schneiden  - auf dem Mürbeteig verteilen
  • Puddingmasse darüber geben
  • Mit Mandelblättchen bestreuen

Backen: Bei 180 ° C, Ober- / Unterhitze, mittlere Schiene ca. 1 Stunde backen, zum Ende der Backzeit evtl. mit Alufolie abdecken

E.Rt.

Gudrun's Buchtipp für November 2021

Äußerst spannende 650 Seiten......

Der Teepalast -   In einer stürmischen Nacht 1834 verliert Lene Vosskamp den Vater und die Mutter. Sie selbst rettet einen fremden  jungen Mann aus Seenot, der ihr zum Dank dafür eine geheimnisvolle Münze schenkt. Diese Münze berechtigt die Besitzerin zum Handel mit Tee in China. Für Lene steht fest, sie wird in das ferne Land reisen und in den Teehandel einsteigen. So beginnt für sie eine gefahrvolle Reise über Emden, London und Singapur bis nach Kanton. Doch für eine junge weiße Frau ist China ein gefährliches und verbotenes Land. Als sie den verwegenen Schotten Robert Sterling kennenlernt, wird ihr Leben noch einmal vor eine schwierige Entscheidung gestellt. Aber ihrem Ziel – einen Teepalast in Bremen zu betreiben, kommt sie immer näher. Ein spannender Schmöker, der auf 650 Seiten auch einige reale Hintergründe und Personen beinhaltet.

Elisabeth Herrmann          Der Teepalast                 Goldmann Verlag          € 16,00

Apfel-Schmand-Kuchen

Feiner Apfel-Schmand-Kuchen

Quark, Vanillepudding und Schmand betten die Äpfel so cremig ein - ein Gedicht!

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 225 g Zucker
  • 2 Pk. Vanillepuddingpulver
  • 75 g weiche Butter
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Teel. Backpulver
  • 600 g kleine Äpfel (z.B. Elstar)
  • 2 El Zitronensaft
  • 250 g Magerquark
  • 400 g Schmand
  • 70 g Aprikosenkonfitüre

Zubereitung:

1. 400 ml Milch aufkochen, restliche Milch, 100 g Zucker und Puddingpulver glatt rühren, unter Rühren zur kochenden Milch geben. Unter ständigem Rühren ca. 0,5 Min. aufkochen lassen. In eine Schüssel füllen und lauwarm abkühlen lassen, dabei mehrfach umrühren.

2. Butter, 75 g Zucker und 1 Prise Salz mit den Knethaken des Handrührers glatt arbeiten. Das Ei kurz unterkneten. Mehl und Backpulver zugeben und zügig zu einem glatten Teig verkneten. Mit bemehlten Händen in einer gefetteten Springform (24 cm Ø) verteilen. Dabei einen 2 cm hohen Rand hochziehen. Teig mit einem Löffelrücken glatt drücken. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und die Form 20 Min. kalt stellen.

3. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und die Viertel auf der runden Seite mehrfach ca. 0,5 cm tief einschneiden. Sofort in einer Schüssel mit dem Zitronensaft mischen.

4. Den Ofen auf 190 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Quark, Schmand und 50 g Zucker gut verrühren. Pudding esslöffelweise unterrühren und alles zu einer glatten Creme rühren. Auf den Boden der Form streichen. Mit den Äpfeln belegen. Im heißen Ofen auf der untersten Schiene 70-75 Min. backen. Evtl. nach 50 Min. mit Backpapier abdecken.

5. Nach dem Backen – Konfitüre kurz aufkochen, den heißen Kuchen vorsichtig damit bepinseln. In der Form auf einem Gitter, am besten über Nacht vollständig abkühlen lassen.

Gutes Gelingen – E.Rt.

Gudrun's Buchtipp für Oktober 2021

Lesespaß um Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Glück und den Zauber des Neubeginns...

Drei Frauen, vier Leben:  Ein Jahr ist seit Marie van Barigs Tod vergangen und für die “3 Frauen am See“ hat sich in diesem Jahr so vieles verändert. Jule Petersen lebt inzwischen mit Torge zusammen, doch das gemeinsame Wohnen geht nicht ohne Konflikte über die Bühne. Die unabhängige Friederike Brenner ist inzwischen Chefin in einem Hamburger Nobelhotel und betreut dort Jules  Tochter Pia als Praktikantin. In den Papieren ihrer dementen Mutter findet sie Hinweise auf ihren unbekannten Vater und die Suche nach ihm stellt sie vor große Probleme. Und Alexandra, die ständig unter Zeitdruck stehende, erfolgreiche Verlegerin in München, verliert ihren gutbezahlten Job. Das jährliche Treffen am See arrangiert jetzt Hanna, die langjährige Vertraute der verstorbenen Marie. Doch auch sie bringt ihre Sorgen und Nöte mit in die Runde der Frauen. Ein 600 Seiten umfassender Lesespaß um Liebe, Freundschaft, Vertrauen, Glück und den Zauber des Neubeginns.

Dora Heldt         Drei Frauen, vier Leben          DTV Taschenbuchverlag           € 17,90

Flammkuchen mal anders ;-)

Flammkuchen mit Apfel

Zutaten für 2 Bleche:

  • 500 g Mehl (gerne Weizen mit Roggen oder Dinkel mischen
  • 20 g Frische Hefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 4Eßl. Olivenöl (2 Eßl. In den Hefeteig und 2 Eßl. Für Belag)
  • 2-3 Äpfel (gerne etwas säuerlich)
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 100 g Creme fraíche
  • 100 g Ziegenkäse (kann auch mit Schafskäse ersetzt werden)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Honig
  • 1 TL frischer Rosmarin
  • Schalenabrieb einer unbehandelten Zitrone (oder Zitronensaft)

Zubereitung:
Aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen, mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Rosmarin mit dem Olivenöl vermengen, mit Salz und Pfeffer und
etwas Zitronenabrieb abschmecken. Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Den Teig dünn ausrollen, den Backofen auf 200 °C vorheizen. Äpfel vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Den
Teigfladen mit der Frischkäsemischung bestreichen und mit den Äpfeln und Zwiebeln belegen. Die Rosmarin-Honig-Öl-Melange je nach Geschmack darüber träufeln und das Bleck für ca. 10 bis 12 Minuten in den Ofen schieben.

Guten Appetit – E.Rt.

Rückschau Mitgliederversammlung

20.09.2021 Endlich wieder in Präsenz.....

Die Freude war groß, sich wieder in Präsenz treffen zu können. Die Vorsitzende Ruth Rauh begrüßte bei der diesjährigen Mitgliederversammlung die Mitgliedsfrauen und berichtete in einer Rückschau von den vergangenen Terminen, den Veranstaltungsverzicht im letzten Jahr, der Organisation und den Umzugsarbeiten in unser neues Domizil im U14. Sie bedankte sich ausdrücklich bei allen Helferinnen und Helfern, die zum guten Gelingen beigetragen haben. Zudem gab es eine Vorschau zu künftigen Veranstaltungen, Terminen und Planungen. Die Kassiererin Dorothea Maier verlas die Kassenberichte für 2019 und 2020, die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Susanne Widmann / Ingrid Waldecker / Monika Heinrich / Elke Engelhardt und Anita Scheunemann.

Im Anschluss gab es einen ausführlichen Rückschaubericht von Gudrun Bindel aus dem Jahr 2019 mit Bildern von Erika Reinert.

Mitgliederversammlung - Einladung

20.09.2021 - Beginn 19:30 Uhr

[mehr anzeigen]

Gudrun's Buchtipp für September 2021

Ein romantisch schöner Roman.....im verregneten London

Der fabelhafte Buchladen des Mr. Livingstone  -  Agnes Marti, die junge Archäologin aus Barcelona, möchte gerne in einem Londoner Museum arbeiten. Bei einer Stadtbesichtigung trifft sie auf Mr. Livingstone, den Urururururenkel des großen Forschers und Entdeckers David Livingstone und seine ganz besondere Buchhandlung „Moonlight Books“. Doch nicht nur der Besitzer, auch seine Kundinnen und Kunden sind von großer Eigenwilligkeit und Skurrilität. Da gibt es Oliver Twist, den 8jährigen, von der Astronomie begeisterten Jungen,  Mrs. Dresden mit ihrem sehr speziellen Buchgeschmack, einen angehenden Autor, der nur in der Stille der Buchhandlung schreiben kann und viele weitere, z. T. typisch englische Charaktere. Als aber das Tagebuch David Livingstones gestohlen wird, taucht auch noch die Polizei in Form von John Lockwood auf. Ab jetzt wirbelt es das Leben von Agnes Marti ordentlich durcheinander. Ein romantisch schöner Roman, der im verregneten London spielt und viele literarische Einsprengsel und Buchvorschläge beinhaltet.

Monica Gutierrez       Der fabelhafte Buchladen des Mr. Livingstone         Thiele Verlag           € 20,00

Zwetschgensaison!!

Zwetschenkuchen mit feinem Eierlikörteig

Zutaten:

  • 125 g Butter
  • 3 Eier
  •   70 g Puderzucker
  • 120 g Mehl
  •   30 g Speisestärke
  • ½ Pck.Backpulver
  • 80 ml Eierlikör
  • 800 g Zwetschgen
  • Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung:

Weiche Butter mit den Eiern und Puderzucker cremig rühren – das mit Backpulver vermischte Mehl, Stärke und Eierlikör einrühren.
Teig in eine vorbereitete Form 26 cm Durchmesser streichen und die halbierten Zwetschgen dicht aneinander schräg in den Teig stecken.
Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Umluft ca. 30 min backen (Stäbchenprobe). Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Nach Belieben kann man den Kuchen auch mit Puderzucker/Eierlikörglasur bestreichen. Für ein großes eckiges Backblech werden einfach die doppelten Zutaten genommen.

Gutes Gelingen E.Rt.

Das U 14 – unser neues Domizil im Unterdorf 14

02.08.2021 Ein gelungener Abend mit vielen Gästen.....

Nach wochenlangen Umbau- und Umzugsarbeiten ist unser neues Domizil jetzt bereit von uns mit Leben erfüllt zu werden!

Wir hatten zu einem kleinen „Ständerling“ eingeladen und unsere Mitgliedsfrauen, Nachbarn und Freunde haben zahlreich vorbeigeschaut. Auf dem Vorplatz gab es für die Gäste einen Prosecco oder Mineralwasser und Bretzeln, der Raum konnte besichtigt werden. Das Wetter war uns wohlgesonnen, freudige Begegnungen und nette Gespräche, ein kleiner Flohmarkt – eine gelungene Auftaktveranstaltung für unseren Verein. Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern und Gästen. 

Das Vorstandsteam

Gudrun's Buchtipp für August 2021

Venedig - Erinnerungen von Petra Reski

Als ich einmal in den Canal Grande fiel – vom Leben in Venedig –das ungeschönte Porträt der schönsten Stadt der Welt.    

Venedig –das Traumziel aller Verliebten, ist für die Venezianer zu einem Alptraum geworden.  Inzwischen gibt es kaum noch bezahlbaren Wohnraum, viele Menschen ziehen deshalb aufs Festland und die Stadt überaltert. Korruption und Inkompetenz  unter den Bürgermeistern, das Verschwinden von vielen Millionen Euro beim Hochwasserprojekt Mose und natürlich die schwimmenden Riesenschiffe, die täglich Zehntausende von Touristen in die Stadt bringen… all das und noch mehr beschreibt Petra Reski bissig und ironisch in ihrem Buch. Aber da gibt es auch die Erinnerungen eines Fischers  und die Geschichte des „Venezianers an ihrer Seite“ , Lino Lando,  den Nachkommen eines Dogen aus dem 16. Jahrhundert. Sie erinnert sich wehmütig an das alte Venedig und versucht , den Untergang ihrer geliebten Stadt zu verhindern. Als sie ihr Boot eines Tages gegen die Anlegestelle fährt und dabei in den Canal Grande fällt, gehört sie endgültig zu den echten Venezianern.

Petra Reski            Als ich einmal in den Canal Grande fiel           Droemer-Knaur             18,00 €

Gudrun's Buchtipp für Juli 2021

Ein äußerst warmherziger Roman.....

Drei Frauen und ein Sommer – Was tut man, wenn auf der Fahrt ins Reha Zentrum von Tante Elsie, das uralte Auto eine Panne hat. Hilfe muss schnellstmöglich her und die versucht Kiki von Betzenstein zu organisieren. Doch der nächste Ort – Ehrenweiler – ist 12 Km entfernt und mit kaputten Flip Flops kaum zu Fuß erreichbar. Wie gut, dass Jakob Pfeffer gerade auf seinem Traktor vorbeikommt und Auto, Kiki und ihre Mutter Helga von Betzenstein nach Ehrenweiler „abschleppt“. Das Dorf, am Fuße der Schwäbischen Alb, feiert gerade sein legendäres Spanferkelfest und Helga und Kiki feiern mit. Doch da gibt es noch das Geheimnis um den Märchensee, die 91jährige Tante Elsie, deren Jugendliebe Kurt, den charmanten Schreiner Jakob und seine Tochter Mia. Für Kiki aber beginnt sich, im beschaulichen Ehrenweiler, die Sicht auf viele Dinge in ihrem Leben zu ändern.  Ein warmherziger  Roman und Lesefutter im Stil von Dora Heldt, oder Elisabeth Kabatek.

Lucinde Hutzenlaub          Drei Frauen und ein Sommer               Penguin       13,00 €

"Schlammbowle"

Ein Rezept für heiße Sommerabende.....

„Schlammbowle“

Zutaten:

  • 2 Gläser Schattenmorellen (Sauerkirschen)
  • 1 Flasche Sekt
  • Vanilleeis nach Wunsch – 500 g

Zubereitung:

Sauerkirschen mit dem Saft und dem Sekt in eine Schüssel geben, abdecken und im Kühlschrank  ca. 1 Stunden ziehen lassen.

Das Eis kurz antauen lassen, in kleinen Portionen unter den Sekt mit den Kirschen mischen.

Probieren und einfach genießen

Rezept: Erika Ellinger

Lindenblütenzeit

Jetzt ist eine gute Zeit Kräuter zu sammeln 

LINDENBLÜTEN

Die perfekte Zeit für die Ernte der Lindenblüten ist jetzt!  In der Blüte werden Lindenbäume intensiv von Bienen umschwärmt und es duftet betörend.

Längstens vier Tage nach dem Aufblühen sollte man die Lindenblüten sammeln und bei maximal 45 Grad an einem luftigen Ort trocknen. Lindenblüten haben eine große Heilkraft. Als Tee hilft die Lindenblüte durch die stark schweißtreibende Wirkung gegen Erkältungskrankheiten. Ebenso werden die Blüten zu einer Milderung des Hustenreizes bei trockenem Hustenreiz verwendet. Sie besitzt Schleimstoffe, Flavanoide, Gerbstoffe und ätherische Öle.

Lindenblüten wirken auch appetitanregend und nervenstärkend und als Badezusatz verhelfen sie zu gutem Schlaf, dazu 100 g Lindenblüte mit 2 Liter Wasser kochen und ins Badewasser geben. 20 bis 30 Minuten bei mäßiger Temperatur baden. Anschließedn kurz kalt abduschen, dann steht einer angenehmen Bettruhe nichts im Weg.

E.Rt.

Holunderblütengelee

Spargel und Erdbeeren.... als köstlicher Salat

Grüner Spargelsalat mit Erdbeeren

 Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Spargel, grün
  • 500 g Erdbeeren
  • Saft einer Zitrone
  • nach Belieben: etwas Salz und oder braunen Zucker
  • 150 ml Wasser
  • 2 Eßl. Olivenöl
  • nach Belieben: etwas Pfeffer, Estragon, Petersilie

Zubereitung:

Den grünen Spargel in Stücke schneiden, Enden evtl. knapp abschneiden. Spargel dem Olivenöl in der Pfanne anbraten, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Mit etwas Wasser angießen und kurz dünsten, zur Seite stellen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Kräuter kleinschneiden, die Erdbeeren vierteln. Alles vorsichtig zusammen vermischen und nach Belieben noch nachschmecken.

E.Rt.

Pineapple-Upside-Down Cake

Erdbeertiramisu

Schicht für Schicht ein Genuss: Mit diesem Rezept bereiten Sie ganz einfach ein leckeres Erdbeer-Tiramisu zu – mit einer köstlichen Mascarponecreme!

[mehr anzeigen]

Gudrun's Buchtipp für Juni 2021

Ein Buch - luftig, leicht, heiter - einfach sommerlich

[mehr anzeigen]

Rhabarberzeit......

Rhabarberkuchen mit Baiser

[mehr anzeigen]

„Mut machen – aktiv bleiben – Solidarität leben“

Tipps und Informationen des LandFrauenverbandes Württemberg-Baden

Auf der Internetseite des LandesFrauenverbandes Württemberg-Baden werden seit über einem Jahr regelmäßig Mutmacher unter dem Motto „Mut machen – aktiv bleiben – Solidarität leben“ gemacht. Immer wieder werden wir in der nächsten Zeit Auszüge daraus an dieser Stelle für Sie veröffentlichen. Sie finden alle bisher veröffentlichen Mutmacher unter dieser Internetadresse: https://landfrauen-bw.de/kategorie/mutmacher/

Händedesinfektionsmittel und Handcreme selbstgemacht (16.04.2020)

Natürliches Desinfektionsmittel für die Hände

Das wird benötigt:

  • Eine Sprühflasche (50ml /100ml)
  • 30 ml Alkohol
  • 10 Tropfen ätherisches Öl (ich habe Zitrone und Teebaumöl verwendet)
  • 20 ml Öl (Mandel-, Jojoba-, Sonnenblumen-, oder Olivenöl)

So wird es gemacht:
Die Flüssigkeiten werden zusammengemischt und gut geschüttelt. Fertig!
Vor dem Gebrauch muss die Flüssigkeit gut geschüttelt werden, damit sich das Öl und der Alkohol vermischen können.

Handcreme schnell selbstgemacht

Das wird benötigt:

  • ein kleines Schraubglas
  • 40 g Kokosöl
  • 25 g Kakaobutter oder Sheabutter
  • ein paar Tropfen ätherischer Öle (z.B. Mandarine und Rosmarin)

So wird es gemacht:
Das Kokosöl und die Kakaobutter erwärmen, so dass beides flüssig wird. Ein paar Tropfen vom Öl hinzufügen. Anschließend abkühlen lassen. Wenn die Flüssigkeit eine feste Konsistenz hat, wird sie mit einem Handrührgerät aufgeschlagen und kommt in das Schraubglas. Fertig!

BÄRLAUCH - Es duftet nach Bärlauch......

Seelen - eine oberschwäbische Spezialität - hier mit Bärlauch

         Zutaten: (für ca. 10 Portionen, Rezept kann auch gut halbiert werden)

       1000 g Mehl Type 550 oder 1050
            30 g Hefe
            20 g Salz
         600 ml Wasser
         klein geschnittener Bärlauch (kleiner Strauß, je nach Belieben) Kümmel, grobes Salz

Zubereitung:

Hefe im Wasser auflösen, mit allen Zutaten einen weichen Teig bereiten, gut kneten und 45-60 Minuten ruhen lassen. Während dieser Ruhezeit wird der Teig 2 mal mit nassen Händen durchgeknetet. Beim letzten  Durchkneten den Bärlauch untermengen und nochmals gut aufgehen lassen.

Backofen auf 240°C vorheizen

Die gesamte Teigmenge zu einem ca. 15x30 cm breiten Strang formen. Mit einem Messer oder Teigschaber 3-5cm breite Teigstücke abschneiden und diese auf ca. 20-30 cm Länge ziehen. Stränge auf ein gefettetes Backblech setzen, zugedeckt nochmals gehen lassen. Die Teigstücke mit Wasser bestreichen und mit grobem Salz und oder Kümmel bestreuen. 

Eine Schale mit Wasser in den Backofen stellen, Blech einschieben.

Backzeit ca. 20-25 Minuten bei 240 °C

Arbeitszeit ca. 15 Minuten  -  Ruhezeit ca. 1 Stunde  -  Backzeit ca. 25 Minuten

E.R.

Es gibt tolle Frauen im Land – man nennt sie Landfrauen!

31.03.2021 Ein kleiner Frühlingsgruß....

[mehr anzeigen]

BÄRLAUCH - Es duftet nach Bärlauch.....

Bärlauchpesto - ein schnelles, einfaches Rezept

[mehr anzeigen]

Pressemitteilung des LandFrauenverbands Baden-Württemberg

05.03.2021 Sind Frauen die Verliererinnen in der Corona-Krise?

[mehr anzeigen]

Internationaler Frauentag 08.03.2021

Gudrun's Buchtipp für März 2021

01.03.2021 Eine äußerst spannende, unterhaltsame und dennoch ernsthafte Familiengeschichte.....

[mehr anzeigen]

Herzkissenaktion 2021

22.02.2021 Wir machen mit!!

[mehr anzeigen]

Gudrun's Buchtipp für Februar 2021

29.01.2021 Frauen, Heldinnen mit Ideen, Tat und Schaffenskraft - ein lesenswertes Buch!

[mehr anzeigen]

Über uns....

18.01.2021 Landfrauen engagiert auf allen Ebenen

[mehr anzeigen]

INGWER - eine tolle Knolle....

Gerade jetzt - ein täglicher Shot in der Husten- und Erkältungszeit

[mehr anzeigen]

Mitglied im...

Kreisverband LandFrauen

www.landfrauen-rems-murr.de

Unser neues Domizil U14 Im Unterdorf