Das war 2019...

"Gesichtsyoga - Lifting ohne Messer"

11.11.2019 Vortrag mit Regina Resl aus Aichtal

Beim gut besuchten Vortrag mit Regina Resl, staatl. geprüfte Kosmetikerin aus Aichtal übten die Teilnehmerinnen zunächst verschiedene Atemtechniken, um diese mit den anschließenden, kräftigenden Gesichtsmuskelübungen  - dem Gesichtsyoga, zu verbinden. Frau Resl zeigte die verschiedenen Techniken zur Stirnmassage, zur Nasolabialfalte, zu den Hauptgesichtsmuskeln, zum Mund, Wange-Mund-Halsmuskel und dem Augenringmuskel. Die Teilnehmerinnen konnten diese Übungen gleich ausprobieren und die eintretende Entspannung genießen.
Empfehlung von Frau Resl: Durch das regelmäßige Gesichtsyoga, das intensive aber doch sanfte Durchpflügen der Haut und der entsprechenden Atmung werden Schlacken in der Haut gelöst, Falten gemildert und Konturen verfeinert. Gesichtslifting beim Chirurgen und Botox sind somit nicht mehr nötig. Alle Teilnehmerinnen bekamen eine Übersicht zu den Übungen.

"Mit ätherischen Ölen durch die Erkältungszeit".... Vortrag mit Aromatologin Christa Jeschke-Kolbow

28.10.2019 Informationen, Tipps und ein Überblick für die kalte Jahreszeit bzw. Erkältungszeit

Die kalte Jahreszeit kommt und mit ihr Husten und Schnupfen. Christa Jeschke-Kolbow, Aromatologin, führte in ihrem Vortrag „Mit ätherischen Ölen durch die Erkältungszeit“ aus, wie diese die Atemwege öffnen und die Beschwerden des Atemtrakts lindern, sowie das Immunsystem stärken können. Vor allem Zitronen- und Lavendelöl, Cajeput (auch Myrtenheide genannt), Sinusoft und das 7-Kräuter-Mundwasser eignen sich hervorragend zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten. Ein paar Tropfen Zirbelöl wirken angstlösend und aufbauend, ein Zirbelkissen dient dem gesunden Schlaf und eine aufgeschnittene Zwiebel am Bett, sorgt bei Reizhusten in der Nacht für Linderung. Und mit ihrem Tipp: 2 - 3 x in der Woche ein Kraut- oder Kohlgericht zu essen, sollten wir alle gut durch den Winter kommen.

Die Zuhörerinnen bekamen einen guten Überblick über die verschiedenen Öle und ihre Wirkungsweise. Abgerundet wurde der Vortrag mit vielen praktischen Tipps für deren Anwendung.

"Selber machen statt kaufen - geunde und umweltschonende Alternativen.... Vortrag mit Erika Reinert

30.09.2019 Einfache Köstlichkeiten aus heimischen Blüten und Früchten, Alternativen zu Putzmitteln und Drogerieartikeln

Bei ihrem Vortrag erklärte Erika Reinert den zahlreichen Besucherinnen die Herstellung einfacher Köstlichkeiten aus heimischen Blüten und Früchten. Infused Water, Smothies,  Holunderblütensirup, Lavendelblütensirup, Colasirup, Schlehenlikör und Lakritzlikör konnten dabei verkostet werden. Auf selbstgebackenem Baguette und Brötchen konnten frischer Radieschenquark und Blütenbutter probiert werden, zudem gab es Tipps und eine Kostprobe für ein schnelles Beereneis und Zitronenquark. Im Bereich der Haushalts- und Pflegeprodukte zeigte sie, wie mit den altbekannten Hausmitteln Natron - Soda - Essig - Zitronensäure und Kernseife, problemlos und einfach nachhaltige Alternativen selbst hergestellt werden können. Diese ersetzen die gängigen, teils erheblich umweltschädlichen Putzmittel und Drogerieartikel. 
Als derzeit absoluten Trend stellte Erika Reinert noch die Herstellung von Wachstüchern zur Verpackung von natürlichen Lebensmitteln vor. Diese werden aus Baumwollstoff und Bienenwachs hergestellt, sie sind nachhaltig, umweltfreundlich und ersetzen bzw. ersparen Alufolie, Frischhaltefolie und Plastikverpackung.
Spannend war der App-Tipp, mit der direkt beim Einkauf, anhand des Barcodes, die Produkte (Kosmetika und Lebensmittel) auf Inhaltsstoffe, bedenkliche Zusatz- und Konservierungsstoffe geprüft werden können.
Zum Abschluss gab es noch eine Schlehenlikörkostprobe und ein umfangreiches Vortragsskript.

Jahresausflug nach Pforzheim

10.09.2019 Gasometer, Schmuckmuseum Pforzheim, herrliches Wetter......wenn LandFrauen reisen...

Pünktlich um 7:40 Uhr startete der Bus mit den LandFrauen Richtung Pforzheim. Das traditionelle zweite Frühstück mit Kaffee, Tee und Butterhörnchen gab es direkt in der Goldstadt Pforzheim neben dem Gasometer. Um 10 Uhr gab es dort in zwei Gruppen beeindruckende Erlebnisführungen 'unter Wasser'.

Das aktuelle Ausstellungsthema "DAS GROSSE BARRIER REEF in Australien"  hatte schon vorab großes Interesse geweckt und die LandFrauen konnten - im wahrsten Sinne - in die Wunderwelt des Korallenriffs vor Australien im 360°-Panorama eintauchen. Einzigartig die Farbenpracht und der Detailreichtumg des berühmten Künstlers Yadegar Asisi. Es gab so viel zu entdecken in einem faszinierender Farbrausch 'unter Wasser' mit Korallen, Tauchern, Fischschwärmen und Meerestieren und verschiedenen Lichtverhältnissen.

Im Anschluss gab es Mittagessen im idyllisch "Landgasthof Seehaus" mit typisch badischen und schwäbischen Spezialitäten. Im Schmuckmuseum Pforzheim im Reuchlinhaus, dem weltweit einzigartigen Museum zur Geschichte des Schmucks gab es wieder fachkundige Führungen. Rund 2.000 Exponate zeigen Schmuckkunst aus fünf Jahrtausenden, von der Antike bis zur Gegenwart konnten dort bestaunt werden. Nach der Führung genossen die LandFrauen noch im Café des Museums gemeinsam Kaffee und Kuchen, bevor sich der Bus wieder auf die Rückreise nach Neustadt aufmachte. Ein gelungener, erlebnisreicher Tag für die LandFrauen - ein besonderes Dankeschön geht an das Vorbereitungsteam.

Traditionell verfasste Gertraud Bindel zum Abschluss des Ausfluges folgendes Gedichtle:

Am Sonntag regnets, des isch guat – für die Natur net schlecht;
doch wenn mir onsern Ausflug hen, isch Sonne ons scho recht.

Mir waret brav ond esset aus – die Regel  isch scho alt;
dass no des Wetter besser wird, des merket mir scho bald.

Z’erst ware mr tief em Tiefseeriff ond hen Koralle g’seh;
au ohne Sauerstoffgerät isch des fantastisch g’we.

Im Seehaus kehret mir no ei; s’klappt älles wie am Schnürle.
A Bonbon gibt’s no – ganz umsonst – en ama Papierle.

Doch d’Christel goht schiergar leer aus, des kann i doch net dulda.
Wenn du mei Bonbon halbe schlotzt, musst du mir au nix schulda.

Pforzheim isch au für Schmuck bekannt ond net bloß für da Stau.
Im Schmuckmuseum sieht mr viel für die geschmückte Frau.

Wenn Slip ond BH z’sammepasst, no nennt mr des Parure.
Beim Schmuck isch’s aber heut passé.Mr trägt oi Stück drfür.

Nochdem mir viel erfahre hen wird’s Zeit für d’Kaffeepaus.
Gesprächsstoff goht ons Fraue do uf jeden Fall net aus.

S’war wieder mol en scheener Tag. Gell, Gudrun, jetzt bisch froh!
Du hosch prima organisiert. Nächst Johr mach’sch wieder so.

                                                                                                              G.B

Übergabe der von den LandFrauen gespendeten Sitzbank

25.07.2019 Gelungenes Miteinander auf dem Sörenberg

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen sind unsere Ortsvorsteherin Frau Tiemann, Ortsvorsteher aus Hohenacker, Herr Ozan, Ortschafts- und Gemeinderäte, Mitgliedsfrauen und Freunde des LandFrauenvereins Neustadt der Einladung zum Ständerling am Sörenberg gefolgt. Bei Sekt, Wein und Knabbergebäck gab es nette Gespräche und Begegnungen und vor allem konnte der herrliche Ausblick ins Remstal genossen werden. Eine gelungene Veranstaltung - wir bedanken uns bei allen Besucherinnen und Besuchern und freuen uns ein idyllisches schönes Plätzchen auf  dem  Sörenberg mit dieser Sitzbank bereichern zu können.

   

Ständerling am Söhrenberg

25.07.2019 Platz nehmen auf der neuen Sitzbank und ins Remstal blicken!!

Die LandFrauen Neustadt haben für die Aussichtsplattform am Söhrenberg eine Sitzbank gespendet und möchten diese am 25.07.2019 mit einem Ständerling freigeben. Dazu laden wir die LandFrauen und Freunde des Vereins herzlich ein.

8. LandFrauen-Café am Neustadter Rathaus

07.07.2019 Gelungenes LandFrauen-Café mit reichhaltigem Kuchenbüfett

Bei angenehmen Temperaturen haben wir unsere Besucher und Besucherinnen mit Getränken, erfrischenden Sommerdrings, Kaffee, Cappuccino und Espresso und einem reichhaltigen Kuchen- und Tortenbbüfett bewirtet. Wir bedanken uns bei allen, die zum guten Gelingen beigetragen haben - den Helfern und Helferinnen beim Auf- und Abbau, dem Vorstandsteam für die Vorbereitung, den fleißigen Bienen bei der Bewirtung und in der Küche und allen Bäckerinnen der Kuchen und Torten.

Gehirnjogging - Training für unsere grauen Zellen

03.06.2019 Gehirnjogging unter Anleitung von Beate Bindel

Beate Bindel hatte wieder viele knifflige und anspruchsvolle Spiele mitgebracht um unsere grauen Zellen zu trainieren und zu aktivieren. Ein Dankeschön an Sie für die Vorbereitung und die guten Anleitungen.

Vortrag „Beckenbodengymnastik“ mit Heide Lust

29.04.2019 Der Beckenboden - Fundament einer aufrechten Körperhaltung und Verbesserung der Lebensqualität

Auf kurzweilige und unterhaltsame Art führte uns Heide Lust (Physio- und Beckenbodentherapeutin) durch die  Wirkungsweise des Beckenbodens. Sie gab uns Anregungen und Hilfestellungen, wie wir im Alltag besser mit der Drang- und Belastungsproblematik und den Senkungsbeschwerden der Blase, Gebärmutter und des Darms zurechtkommen können. Besonderen Wert legte sie auf eine aufrechte Sitzhaltung, da sich diese positiv auf den Beckenboden und seine Haltefunktion auswirken kann. 

Gut besuchte Mitgliederversammlung

08.04.2019 Mitgliederversammlung mit Wahlen

Ruth Rauh, 1. Vorsitzende, begrüßte die zahlreich erschienenen Mitgliederfrauen und berichtete zum vergangenen Jahr und zu den aktuellen Gegebenheiten. Ihr besonderer Dank galt dem gesamten Vorstandsteam und den vielen Helferinnen und Helfern, den Bäckerinnen, die zum Erfolg und gutem Gelingen der Veranstaltungen in 2018 beigetragen haben.
Eva Kleinert, 2. Vorsitzende gab stellvertretend für die Kassiererin Dorothea Maier den Kassenbericht bekannt. Der gesamte Vorstand wurde einstimmig entlastet. 
Bei den anschließenden Ehrungen wurden geehrt für

65 JahreAnnemarie Klingler

für 25 Jahre: Else Fritz, Marlene Häußermann, Angelika Kobel und Gerda Rausch.


Bei den Neuwahlen wurden alle Kandidatinnen einstimmig für 3 Jahre gewählt.
Der Vorstand besteht aus:
1. Vorsitzende: Ruth Rauh
2. Vorsitzende: Eva Kleinert
Kassiererin: Dorothea Maier
Schriftführerin: Gudrun Bindel
Beisitzerinnen: Erika Reinert, Christel Burger, Renate Walz, Ute Fischer, Sonja Maier, Heike Wertzund Sabine Wunder.

Zum Abschluss gab es einen Rückschaubericht 2018 von Gudrun Bindel, dazu Bilder von Erika Reinert.

"Insektensterben - was können wir dagegen tun?"

25.03.2019 Interessanter Vortrag mit Bruno Lorinser, NABU Waiblingen

Großes Interesse bei den LandFrauen fand der Vortrag von Bruno Lorinser, 1. Vorsitzender NABU Waiblingen.
Viele nützliche Insekten wie Bienen, Schmetterlinge und Käfer sind stark in ihrem Bestand bedroht. Die Folgen des Insektensterbens gehen weit über die "Bestäubungskrise" hinaus. Unzählige Pestizide, die industrialisierte Landwirtschaft, fehlende Hecken und Schottergärten statt Naturgärten machen die Lebensbedingungen für die Insektenwelt immer schlechter.
Bruno Lorinser verdeutlichte in seinem Vortrag, wie schlimm das Insektensterben bereits messbar ist und welche Folgen dies für unser Ökosystem hat.
Er gab den Zuhörerinnen viele Tipps, wie den Insekten im eigenen Garten, auf dem Balkon, im Blumen- oder Gemüsebeetbeet mit heimischen Pflanzen, Wildblumen- oder Küchenkräutermischungen geholfen werden kann, wenn sie dort regelmäßig Nahrung vorfinden. Um wieder Lebensräume zuschaffen, brauchen die Insekten Nistplätze und Baumaterial wie sandige Böden, Trockenmauern, Erd-  Stein- und Asthaufen.Auch ein Insektenhotel am sonnigsten Platz im Garten, eine flache, mit Wasser gefüllte Schale können helfen, dass es in unseren Gärten wieder summt. 

 

       

Abend mit dem Frauenkreis im Paul-Gerhardt-Haus

25.02.2019 Brilliante Bilderreise in 3-D mit Kurt Helesic

Gut besucht und ein interessanter Abend war die gemeinsame Veranstaltung der Neustadter LandFrauen und des ev. Frauenkreises im Paul-Gerhardt-Haus.
Der Frauenkreis hatte als besonderen Programmpunkt Herrn Kurt Helesic eingeladen, der die Besucherinnen auf eine nostalgische, dreidimensionale Bilderreise mitnahm. Ausgestattet mit einer 3-D-Brille konnten alle brilliante und sagenhafte Aufnahmen genießen, darunter bekannte und unbekannte Schlösser, Burgen und Klöster, Kleinode unseres Landes in den verschiedenen Baustilen, Schlossanlagen und der Prunk und Glanz vergangener Zeiten. Beeindruckt von den faszinierenden Aufnahmen stärkten sich die Teilnehmerinnen im Anschluss am von den LandFrauen vorbereiteten Büfett. Ein Dankeschön an den Frauenkreis und an die Bäckerinnen der LandFrauen für diesen gelungenen Abend.

„Digitale Vorsorge – Digitaler Nachlass“

11.02.2019 Informativer Vortrag mit Frau Christa Rahner-Göhring, Dipl. Pädagogin, Infobrokerin und Social-Media-Managerin

Sehr aufschlussreich und informativ zeigte Frau Rahner-Göhring den Teilnehmerinnen die Spuren auf, die wir täglich in der digitalen Welt hinterlassen. Ob im Internet, bei unseren Mailkonten, Einkäufen, Newslettern, unsere persönlichen Daten und Bankverbindungen liegen auf zahlreichen Servern verstreut. Wer kümmert sich im Todesfall darum? Was geschieht mit den Online-Konten? Wie können Angehörige erfahren, welche Verträge abgeschlossen wurden, welche Rechte und Möglichkeiten stehen zur Verfügung? Wie gehen die sozialen Medien damit um?
Frau Rahner-Göhring beantwortete die Fragen der Teilnehmerinnen fachkundig und gab viele Tipps und Informationsmaterial.


Die Veranstaltung fand im Rahmen des Senioren-Medienmentoren-Programms statt. Dieses ist Teil der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg und wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg durchgeführt.

"DIY - Selbstgemacht "Sammelmappen"

07.02.2019 Kreativer Abend mit Ruth Rauh

Unter fachkundiger Anleitung haben die Teilnehmerinnen klassische, verspielte, bunte oder einfarbige Sammelmappen hergestellt. Aus zugeschnittenem Karton, Buchbinderleinen und verschiedenem Einbandpapier nach Wahl sind so sehr schöne Exemplare entstanden, jede ein Unikat.