zurück

Gudrun's Buchtipp für den Dezember 2020

04.12.2020 Über die Geschichte der Augsburger Puppenkiste.....

Herzfaden: Der Autor erzählt in diesem Buch die Geschichte der Augsburger Puppenkiste, aber vor allem die Geschichte von Hannelore Marschall-Oehmichen, der Tochter des Theatergründers Walter Oehmichen

Ein kleines Mädchen findet sich nach einem Theaterbesuch bei der Puppenkiste auf einem dunklen Dachboden wieder. Zwischen vielen Marionetten begegnet ihr dort eine ältere Frau. Es ist die Schöpferin all dieser Figuren -  Hannelore, genannt Hatü  Oehmichen. Und diese erzählt ihr nun ihre Lebensgeschichte. 1942, mitten im Krieg, baut der Vater für seine Töchter Ulla und Hatü ein Puppentheater. Als es in einer Bombennacht verbrennt, beginnt Hatü einen Kasper zu schnitzen. Mit ihm und vielen weiteren Figuren, reist die Familie nach dem Krieg durch Deutschland. Als 1961 die erste Folge von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ ausgestrahlt wird, sitzen Kinder und Erwachsene begeistert vor den Bildschirmen und erfreuen sich an den Marionetten aus Augsburg. Herzfaden ist ein Roman der berührt und  die Ereignisse eines Krieges und seiner Folgen aus der Sicht der jungen Hatü verständlich macht.

Thomas Hettche          Herzfaden            Kiepenheuer und Witsch                             24,00 €

Unser Vorstand

1. Vorsitzende: Ruth Rauh 

71336 Waiblingen-Neustadt 

Bühlweg 7

Tel. 07151/920276

E-Mail: rauh.ruth@web.de

2. Vorsitzende: Eva Kleinert

 71336 Waiblingen-Neustadt

Bühlweg 66

Tel. 07151/ 22828

E-Mail: Maler-Kleinert@t-online.de